AGBs

Sowas hat der auch?

 

Ja. Die hat der Wiegelmann auch. Um ehrlich zu sein habe ich sie aber noch nie "gebraucht". Aber sie bieten sowohl mir als auch Euch Sicherheit dass an Eurem großen Tag alles glatt läuft!

 
 

1. Allgemeines

Die nachfolgenden AGB gelten für alle von Marc Wiegelmann durchgeführten Aufträge, Angebote, Lieferun- gen und Leistungen. Die Vertragsparteien sind sich einig, dass ausschließlich die vorliegenden AGB von Marc Wiegelmann gelten sollen. Etwaige Geschäftsbedingungen des Auftraggebers finden keine Anwendung. Änderungen bedürfen einer schriftlichen Form. Die AGB gelten als vereinbart nach Erhalt und Annahme der Auftragserteilung.

2. Produktionsaufträge

Marc Wiegelmann kann den Auftrag zum Teil durch Dritte (Labore, Buchbinder etc.) ausführen lassen. Sofern der Auftraggeber keine schriftlichen Anweisungen trifft, ist Marc Wiegelmann hinsichtlich der Art der Durchfüh- rung des Auftrags frei. Beanstandungen gleich welcher Art müssen innerhalb von 7 Tagen nach Ablieferung der Fotos in schriftlicher Form vorliegen. Nach Ablauf dieser Frist gilt der Auftrag als vertragsgemäß und mängelfrei angenommen. Der Auftraggeber erhält ausschließlich bearbeitetes hochaufgelöstes Bildmaterial im JPG-Format. Die Menge liegt im Ermessen von Marc Wiegelmann, jedoch nicht weniger als die vereinbarte Anzahl. Die Vorauswahl trifft Marc Wiegelmann. Die Abgabe von unbearbeiteten, digitalen Rohdaten (Format RAW) ist ausgeschlossen. Die Archivierung ist nicht Bestandteil des Auftrags, sie erfolgt ohne Gewähr. 

Bei Fotoreportagen kann nicht garantiert werden, dass alle anwesenden Gäste abgelichtet werden. Der Auftragnehmer ist jedoch bemüht dies zu erreichen.

3. Angebot, Auftragserteilung, Vertragsabschluss

Kostenvoranschläge von Marc Wiegelmann sind unverbindlich. Soweit nicht anders vereinbart, gelten Angebote von Marc Wiegelmann vier Wochen. Eine Auftragserteilung gilt als verbindlich, wenn die Auftragserteilung des Auftraggebers in schriftlicher Form vorliegt. 50% des Honorars sind in Vorkasse frühestens einen Monat vor Auftragsdatum zu zahlen. Die restli- chen 50% sind bei Übergabe des Datenträgers zu bezahlen.

4. Gestaltungsspielraum

Der Kunde wird darauf hingewiesen, dass Fotos und Fotoarbeiten stets dem künstlerischen Gestaltungsspiel- raum des ausübenden Fotografen unterliegen. Reklamationen und/oder Mängelrügen hinsichtlich des von Marc Wiegelmann ausgeübten künstlerischen Gestaltungsspielraums sind daher ausgeschlossen. Nachträgliche Ände- rungswünsche des Kunden bedürfen einer gesonderten Vereinbarung und sind gesondert zu vergüten.

5. Mitwirkung des Kunden

Der Kunde hat dafür Sorge zu tragen, dass Marc Wiegelmann alle für die Ausführung des Auftrags erforderli- chen Informationen rechtzeitig vorliegen (Wegbeschreibung, Zeitablauf etc.). Wird Marc Wiegelmann für eine Hochzeit oder sonstige Veranstaltung gebucht, wird der Kunde eine Person nebst Kontaktdaten benennen, die während der betreffenden Veranstaltung (sowie 3 Stunden davor) als verantwortlicher Ansprechpartner für Rückfragen zur Verfügung steht. Bei Veranstaltungen die länger als 4 Stunden dauern, ist Marc Wiegelmann angemessen mit Speisen und Getränken zu versorgen.

6. Honorar

Es gilt das vereinbarte Honorar. Durch den Auftrag anfallende Kosten und Auslagen (z.B. Reisekosten, erforderliche Spesen etc.) sind nicht im Honorar enthalten und gehen zu Lasten des Auftraggebers. Diese werden im Vorfeld vereinbart. Wird die für die Aufnahmearbeiten vorgesehene Zeit aus Gründen, die Marc Wiegelmann nicht zu vertreten hat, überschritten, so erhält Marc Wiegelmann auch für diese Zeit, um die sich die Aufnahmearbeiten verlän- gern, den vereinbarten Stunden- oder Tagessatz.

7. Rücktritt

Für Stornierungen ab dem 15. Tag nach Vertragsabschluss gilt: 12 Monate vor der Buchung 10% des Auftragswerts 9 Monate vor der Buchung 25% des Auftragswerts 6 Monate vor der Buchung 50% des Auftragswerts 3 Monate vor der Buchung 70% des Auftragswerts 1 Monat vor der Buchung 85% des Auftragswerts Ausnahme bilden Krankheitsfall (Brautpaar/Auftraggeber) oder Todesfall (Familie). Ein Nachweis (Original oder beglaubigte Kopie) binnen 7 Tagen nach Kenntnisnahme ist erforderlich. Bitte bedenken Sie, dass der Termin, nach Vertragsabschluss, ausschließlich für Sie reserviert ist. Alle anderen Anfragen können nicht angenommen werden. Gesetzliche Rücktrittsrechte bleiben von dieser Regelung unberührt.

8. Nutzungs- und Urheberrecht

Marc Wiegelmann ist Urheber im Sinne des Gesetzes. Der Auftraggeber erwirbt an den Bildern nur die einfachen Nutzungsrechte für den privaten Gebrauch. Die Vervielfältigung und die Weitergabe an Dritte werden für private Zwecke eingeräumt. Eine kommerzielle Nut- zung ist nicht gestattet. Eigentumsrechte werden nicht übertragen. Ungeachtet des Umfangs der im Einzelfall eingeräumten Nutzungsrechte bleibt Marc Wiegelmann berechtigt die Lichtbilder im Rahmen seiner Eigenwer- bung (Bildveröffentlichungsrechte für Webseite, Blog, Flyer, Wettbewerbe etc.) und publizistisch zur Illustration zu verwenden. Sollte der Vertragspartner einer Veröffentlichung seiner Fotos nicht zustimmen, so wird dies schriftlich vermerkt. Die Nutzungsrechte gehen erst nach vollständiger Bezahlung des vereinbarten Honorars über. Erteilt Marc Wiegelmann die Genehmigung zu einer Verwertung der Fotos, so kann verlangt werden, als Urheber des Lichtbildes genannt zu werden.

Bei Personenbildnissen versichert der Auftraggeber, dass er die Einwilligung der abgebildeten Personen zur Veröffentlichung (für Werbemaßnahmen von Marc Wiegelmann), Vervielfältigung und Verbreitung besitzt und erklärt sich selbst ebenfalls einverstanden. Für Ersatzansprüche Dritter, die auf dem Nichtvorliegen dieser Einwilligung beruhen, wird der Auftraggeber Marc Wiegelmann von der Haftung vollumfänglich freistellen.

9. Haftung

Marc Wiegelmann haftet nur für Schäden, die selbst oder durch Erfüllungsgehilfen vorsätzlich oder grob fahr- lässig herbeigeführt wurden. Das gilt auch für Schäden, die aus einer positiven Vertragsverletzung oder uner- laubten Handlung resultieren. Der Ersatz eines etwaigen mittelbaren Schadens ist ausgeschlossen. Für Mängel, Schäden oder nur teilweise ausgeführte Arbeiten, die auf unrichtige oder ungenaue Anweisungen des Auftraggebers zurückzuführen sind, wird nicht gehaftet.

Die Organisation und Vergabe von Buchungen an den Fotografen und die Ausführung erfolgt mit größter Sorgfalt. Sollte jedoch auf Grund von Umständen, die Marc Wiegelmann nicht zu vertreten hat (z.B. plötzliche Krankheit, Verkehrsunfall, Umwelteinflüsse, Verkehrsstörungen etc.) kein Fotograf zu dem vereinbarten Termin erscheinen, kann keine Haftung für jegliche daraus resultierenden Schäden oder Folgen übernommen werden. Sollte es kurzfristig aufgrund höherer Gewalt zum Ausfall von Marc Wiegelmann kommen bemüht sich Marc Wiegelmann (soweit vom Kunden erwünscht) um einen Ersatzfotografen, der auf eigene Rechnung seine Leis- tungen erbringt. Ein Anspruch darauf besteht allerdings nicht. Die geleistete Anzahlung wird dem Auftraggeber unmittelbar wieder auf sein Konto gut geschrieben. Für Mehrkosten, die durch die Buchung Dritter entstehen, wird nicht gehaftet.

Marc Wiegelmann ist berechtigt Fremdlabors zu beauftragen. Marc Wiegelmann haftet nur für eigenes Ver- schulden und nur für vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verhalten. Falls ein Schaden durch das Fremdlabor verursacht wurde, tritt Marc Wiegelmann seine Schadensersatzansprüche gegen das Fremdlabor an den Auf- traggeber ab.

10. Datenschutz

Zum Geschäftsverkehr erforderliche personenbezogene Daten des Auftraggebers können gespeichert werden. Marc Wiegelmann verpflichtet sich, alle im Rahmen des Auftrags bekannt gewordenen Informationen vertrau- lich zu behandeln. 

11. Archivierung

Marc Wiegelmann ist nicht verpflichtet die abgelieferten Daten zu archivieren. Der Auftraggeber hingegen ver- pflichtet sich dazu, nach Erhalt der Daten, sofort selbst eine Sicherungskopie anzufertigen.

12. Schlussbestimmung und salvatorische Klausel

Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Nebenabreden zum Vertrag bestehen nicht und bedürfen, soweit nachträglich erwünscht, der schriftlichen Form. Für den Fall, dass der Auftraggeber keinen allgemeinen Gerichtsstand in der Bundesrepublik Deutschland hat, oder seinen Sitz oder gewöhnlichen Aufenthalt nach Vertragsabschluss ins Ausland verlegt, wird der Wohnsitz von Marc Wiegelmann als Gerichtsstand vereinbart. 

Sollte ein Teil dieser Vereinbarung nichtig oder unwirksam sein oder werden, so soll an die Stelle der nichtigen oder unwirksamen Bestimmung eine angemessene Ersatzregelung treten, von der angenommen werden kann, dass die Parteien sie vereinbart hätten, wenn ihnen die Nichtigkeit oder die Unwirksamkeit bekannt gewesen wären. Die übrigen Bestimmungen dieser Vereinbarung bleiben von der Nichtigkeit oder Unwirksamkeit unbe- rührt.